Kopfbild

Arbeitsgemeinschaft für Bildung Mannheim

Beste Bildung an den Grundschulen

Arbeitsgemeinschaften

Auf den Anfang kommt es an – auch bei der Schullaufbahn !

Die Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) in der SPD Baden-Württemberg fordert bessere Rahmenbedingungen an den Grundschulen.

„Die Symptome häufen sich“, so die Vorsitzende der AfB Baden-Württemberg, Sabine Leber-Hoischen.“Immer wieder geraten einzelne problematische Themen in die Schlagzeilen, aber die Situation im Ganzen wird selten betrachtet.“ Dabei sind gerade die Grundschulen darauf ausgelegt Kinder ganzheitlich zu sehen. Allerdings sind die Rahmenbedingungen dafür bei Weitem nicht ausreichend.

Die Herausforderungen an den Grundschulen sind groß. Die Kinder kommen mit den unterschiedlichsten Voraussetzungen an die Schulen. Das verlangt den Lehrkräften viel ab. Die Bildungsexpert*innen in den SPD fordern hier mehr Unterstützung. „Da hilft es absolut nicht, anzudenken, bei fehlenden Lehrkräften notfalls den Klassenteiler außer Kraft zu setzen. Diese Praxis geht zu Lasten derer, die redlich versuchen, den Laden am Laufen zu halten und ihr Bestes geben“ ergänzt Leber-Hoischen. Sie sieht mit großer Sorge auf den Lehrkräftemangel. Schlechter werdende Arbeitsbedingungen und dauerhafte Überlastung sind keine Empfehlung für angehende Leherinnen und Lehrer. Diese bräuchte man aber dringend, um jedes Kind individuell zu fördern und den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden.

Kinder lernen ganzheitlich. Dies gilt auch für den Erwerb der deutschen Sprache. Sie lernen Sprachen, indem sie diese anwenden. Hierzu brauchen sie Zeit, ein Gegenüber und Gelegenheiten. Die Arbeitsgemeinschaft für Bildung sieht in diesem Zusammenhang einen guten Ganztag als förderlich an. „Nicht Kinder separieren und am Schulbesuch hindern ist hier die Parole, sondern sie mit ihren Stärken und Schwächen zu integrieren und individuell zu fördern“, sieht Marlen Pankonin, die stellvertretende Vorsitzende der AfB Baden-Württemberg, als eine Lösung der aktuellen Herausforderungen an. Guter, rhythmisierter Ganztag an Grundschulen muss ausgebaut werden. Multiprofessionelle Teams an Grundschulen sollten selbstverständlich sein. Die Sprachen selbst sind als Schatz eines jeden Kindes anzusehen, der für die europäischen WeltbürgerInnen der Zukunft förderlich sein kann.

„Gute Konzepte, wie z.B. „Schule ohne Noten“ zu streichen und den Fremdsprachenunterricht in den ersten beiden Klassen einzustampfen zeugt nicht von einer innovativen Gestaltung unserer Schulen der Zukunft“, so Matthias Lindner, stellvertretender Vorsitzender der AfB Baden-Württemberg. Es sei wichtig, gerade die Grundschulen zu stärken und für die Zukunft auszurichten.

Die Arbeitsgemeinschaft für Bildung ist sich einig, dass die Grundschulen mehr in den Fokus genommen werden müssen, denn : Auf den Anfang kommt es an – auch bei der Schullaufbahn !

 

Homepage Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) Baden-Württemberg

 

Kalenderblock

Unsere Termine:

19.12.2019, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr AfB goes Weihnachtsmarkt
Auch in diesem Jahr verabschieden wir uns in die Winterpause mit einem Besuch des Weihnachtsmarktes und leckerem G …

Alle Termine

 

AfB Baden-Württemberg

 

Wir auf Facebook!

 

Landtagswahl2016